6 wesentliche Wörter für eine gute Gesprächsführung

Manchmal scheint es gar nicht einfach zu sein, nach nur wenigen Minuten ein interessantes Gespräch mit einer fremden Person aufzubauen. Doch, ist es! Es gibt 6 ganz wesentliche Fragen, die sofort eine persönliche Verbindung aufbauen und ein Gespräch fördern:

WER, WAS, WANN, WO, WARUM und WIE

Mit wem sollte ich sprechen?

“Neuigier ist wichtiger als Wissen” – Albert Einstein

Mit wem soll ich ein Gespräch führen?

In unserem “people’s Business” treffen wir regelmäßig auf fremde Gesprächspartner. Gute Gespräche kann ich aber mit jedem führen. Einem Fremden im Restaurant oder Boardbistro im ICE, dem Sitznachbarn im Flugzeug oder einer interessanten Persönlichkeit auf einer Veranstaltung. Jeder weiß etwas, das wir noch nicht wissen. Echtes Interesse am Leben anderer Menschen zu zeigen, stößt einen manchmal selbst auf neue Möglichkeiten und befördert vielleicht sogar die eigene Karriere.

Worüber soll ich sprechen?

Worüber auch immer euer Gesprächspartner reden möchte. Lasst ihn die Gesprächsführung übernehmen. Sagt er zum Beispiel: “Ich liebe meinen Job, aber er ist aktuell sehr anstrengend”, dann fragt ihr: “Was macht ihn aktuell so anstrengend?” Es gilt also aufmerksam zuzuhören, im Moment zu bleiben und mit einer wohlüberlegten Nachfrage zu reagieren.

Wann ist der beste Zeitpunkt?

Jederzeit, wenn man eine grundsätzliche Sympathie hat, passt es immer. Eine Nachfrage mit echtem Interesse kommt viel zu selten vor. Häufig hört man es in Gesprächen eher so: “Also ich habe….”

Wo ist der beste Ort?

Überall! Besonders natürlich in Situationen, die auch für die Karriere förderlich sind, wie z.B. auf Veranstaltungen und Konferenzen. Mit den Fragen wird das Gespräch tiefgehend und fördert das Vertrauen.

Beispielgespräch

“Hast du schon gehört, dass die Immobilienjunioren ein gemeinsames Event mit EXPORO planen?”

Wann findet das denn statt?

“Im August.”

Warum gehst du hin?

“Weil ich das Thema spannend finde: “Innovationen in der Immobilienwirtschaft” und ich gerne den einen oder anderen aus dem Netzwerk wiedersehen möchte.”

Wie setzt du dich denn gerade mit innovativen Ideen für die Branche auseinander?

“Für meinen Bereich der Projektentwicklung prüfen wir gerade den Einsatz von Crowdfunding als ergänzendes Finanzierungsinstrument. Möchte einfach etwas mehr darüber erfahren.”

Warum prüft ihr denn ergänzende Finanzierungsinstrumente?

Und so weiter….

Welche Fragen fördern insbesondere das Gespräch?

Gute Fragen können weiterhin sein:

  • Wer sind Ihre Kunden?
  • An welchen Projekten arbeiten Sie gerade?
  • Wann hast du die Entscheidung getroffen, dich auf dieses Spezialgebiet zu konzentrieren?
  • Wo würden Sie gerne expandieren?
  • Wieso hast du dich entschieden, doch noch den Master zu machen?
  • Wann ist der beste Zeitpunkt für eine RICS-Zertifizierung?
  • Wie verlief der Prozess, als du dich selbstständig gemacht hast?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.