Gründerin

Im Jahr 2015 habe ich die Immobilienjunioren gegründet. Was daraus einmal wird, war mir damals nicht bewusst.

Es gab eine Lücke zwischen den etablierten Köpfen der Immobilienbranche und denen, die es einmal werden. Die Immobilienwirtschaft ist ein „people’s business“. Doch wer sind die Entscheider von morgen? Ich habe die Lücke zwischen den Generationen in der Branche geschlossen und die Menschen verbunden, die mit Leidenschaft täglich in den unterschiedlichen Fachbereichen der Immobilienwirtschaft arbeiten.

Jede Region hat ihre Besonderheiten, aber die Immobilienbranche funktioniert  überall gleich: Wir machen die Geschäfte mit denen, die wir auch persönlich kennen.

Woher kommen die Kontakte für das „people’s business“?

Woher kommen die Kontakte, wenn man neu in einer Stadt ist oder gar gerade in den Job gestartet ist? Die Immobilienjunioren haben sich in den letzten Jahren in allen Top-Städten und den wichtigsten WIrtschaftsregionen etabliert.

Ich initiiere die Immobilienjunioren, weil ich eine besondere Leidenschaft für die Immobilienbranche habe und gerne Menschen miteinander in Verbindung bringe.

Als Immobilienökonomin interessiere ich mich persönlich ganz besonders für die Themen Investment, Projektentwicklung und Innovationen. Ich selektiere spannende Themen und binde diese in die Treffen, Veranstaltungen und Beiträge ein.

Die Immobilienjunioren sind ein lebendige und schnell wachsende Community von Menschen, die mehr wollen… mehr Spaß… mehr Kontakte… mehr Wissen…

Ich habe den Entschluss gefasst, meinen eigenen Weg in der Branche zu gehen und mich den aufregenden Themen zuzuwenden. Nach verschiedenen Stationen in der Branche, im Assetmanagement bei großen und kleinen Maklern, einer Basis im Facility Management und zuletzt bei einem PropTech, widme ich mich ab sofort 100% dem Netzwerkgedanken.

Mit einer Menge Freude an Reisen, Meetings mit spannenden Menschen der Branche und aktuellen immobilienwirtschaftlichen Themen, verbinde ich die beiden Aufgabenbereiche: Netzwerk und Business.

Mein Lieblingszitat lautet: „Die wichtigsten Innovationen sind jene, die das Denken verändern“ Vielleicht kann ich mit dem Netzwerk der Immobilienjunioren dazu einen Beitrag leisten.

Herzlichst,
Eure Larissa Lapschies