Michael Mantay

Regionalleitung Stuttgart

    Repräsentiert das Netzwerk der Immobilienjunioren in Stuttgart.

    Michael Mantay
    Dipl.-Geogr.
    +49 172 – 748 05 61
    mantay@immobilienjunioren.de

    Interview mit Michael Mantay, Regionalleitung Stuttgart

    Michael, du bist Projektentwickler der Deutschen Reihenhaus AG für Baden-Württemberg. Was gefällt dir an deinem Job besonders?

    Dass kaum ein Projekt wie das andere ist, dass man viel mit unterschiedlichen Menschen und Meinungen zu tun hat und am Ende einen Weg finden muss, bei dem alle gewinnen. Außerdem liebe ich es im Land unterwegs zu sein.

    Wie bist du in der Immobilienbranche gelandet?

    Das war ein verschlungener Pfad. Ich war zunächst im Importgeschäft in der Genussmittelbranche tätig, also ganz was anderes, bevor ich mich für das Studium entschloss und später Geodatenmanager und Universitätsdozent wurde. In all den Bereichen konnte ich unglaublich viel lernen, wovon ich auch heute profitiere.

    Nach einer Auszeit, während der ich in Südamerika als Reiseblogger, Tierpfleger und Garnelenfischer gearbeitet habe, kam eher zufällig das Angebot Standortentwickler in der Systemgastronomie zu werden. Da habe ich gemerkt, dass die Immobilienbranche vieles von dem vereint, was ich in meinen vorherigen Tätigkeiten zum Teil vergeblich gesucht habe. Der Wechsel zu den Wohnimmobilien war da nur folgerichtig.

    Wofür interessierst du dich privat, was sind deine Hobbies?

    Ich weiß nicht, ob unter meinen Ahnen ein Seefahrer war, aber ich habe einen unbändigen Drang in die Ferne. Wann immer es geht reise ich an neue Orte. Dabei lernt man eine Menge – nicht nur über Land und Leute, sondern auch über sich selbst und das Leben. Irgendwann wollte ich meine Eindrücke gerne besser wiedergeben können und habe dafür die Fotografie entdeckt. Gleich doppelt praktisch, weil man dabei auch in der Heimat vor die Tür kommt und neue Perspektiven entdeckt.

    Danke, Michael! Ein spannender Weg bislang, der dich in eine ganz wundervollen Branche führte.