Modehauptstadt Berlin: casual und grau.

#offtopic 😄 Mir ist da was aufgefallen in den letzten Monaten… Bei unseren Events sehe ich einen sehr einheitlichen Dresscode der Teilnehmer aus der Immobilienwirtschaft. Klar, es kommen ja alle direkt aus dem Büro zum #Afterworktreffen. In jeder Stadt haben wir außerdem Mitglieder, die ein auffallend gutes Händchen für #Mode haben.

Step 1: Bunte Socken, statt Krawatte

Nun hat sich in den vergangenen zwei Jahren die Krawatte sehr zurückgezogen. Auch diejenigen Banker und Projektentwickler, die zuletzt mit groben, dünnen Strick-Krawatten punkteten, verzichten nun ganz auf das Accessoire. Stattdessen haben die Socken sehr an Bedeutung gewonnen.

Grau ist das neue Schwarz

Und besonders auffällig: Aktuell ist die vorherrschende Anzugfarbe grau! Das habe ich erst 2016/2017 verstärkt in Berlin gesehen, nun sogar im konservativen und blaudominierten Hamburg oder München.  Die alten Dresscodes scheinen überholt. Alle erfinden sich neu, geben sich kreativ – und unterstreichen das auch äußerlich.

Step 2: Neuer Dresscode: Casual

Mark Zuckerberg von Facebook trägt selten Anzüge – und noch seltener Krawatten. Im Silicon Valley trägt man Sneakers und T-Shirt, genau wie in der Berliner Startup Szene. In Berlin sieht man sogar in unserer Branche ebenfalls mehr und mehr den kompletten Verzicht auf den Zweiteiler. Viele tragen jetzt “casual”.

Wenn meine Berliner Trendbarometer richtig liegen, könnte das auf eine echte Dresscode-Wende in der Immobilienbranche hinauslaufen… Vielleicht ist die Expo 2020 bereits ein bunter Mix aus verschiedenen Stilen und die MIPIM 2021 dominiert von Jeans, Hemd und Sakko?

Anzugtrends 2019 => Weitere Infos

Facebook Instagram Twitter