Als mein Berufsleben begann, tobte die Finanzkrise. Es ist seither geprägt von dem Zusammensein und dem engen Austausch mit Menschen. Für mich ist das mehr, als ein Beruf… Ich habe mich zu 100% der Immobilienwirtschaft und der Vernetzung von Menschen verschrieben. Mein gesamtes Dasein ist darauf ausgerichtet. 

Niemand kann sich vorstellen, was diese Ausnahmesituation jetzt gerade mit mir macht. Aber ich habe keine Angst. 

Denn eines habe ich in den Jahren gelernt: Probleme gab es immer und die waren mal kein Geld, dann zu viel Geld. Mal zu viele Grundstücke, dann zu wenig Grundstücke. Mal zu wenig Nachfrage, dann zu viel Nachfrage. Doch es ging immer weiter. 

Diese Situation ist außergewöhnlich. Außergewöhnlich, weil jeder rapide aus der Selbstverwirklichung mehrere Stufen zurückgeworfen wird. Plötzlich geht es um Grundbedürfnisse, die wir als selbstverständlich angesehen haben und um Existenzängste, die vor 14 Tagen noch nicht da waren. 

Wenn wir jetzt solidarisch handeln, Sicherheit schaffen und Verantwortung füreinander übernehmen, gehen wir auch hier gestärkt raus. Ich kann es kaum erwarten, euch bald wieder live zu treffen. Bis dahin sehen wir uns online ❤️?☺️

Link zum Beitrag bei LinkedIn

Auch mit Corona geht es weiter
Jetzt heißt es Verantwortung in Zeiten der Corona Krise zu übernehmen